+

Stichwahl ja oder nein?

Der Rat der Stadt Bornheim hat sich am 04.04.2019 auf Antrag der SPD mit dem Wahlrecht beschäftigt, das für die Wahl von Bürgermeister und Landrat gilt.

Gemeinsam mit CDU und UWG hat sich die FDP-Fraktion nicht auf das durchschaubare landespolitische Manöver der SPD eingelassen und einen eigenen, innovativen Vorschlag gemacht: Der Rat hat sich auf unsere Initiative dafür ausgesprochen, künftig eine sogenannte «Ranglistenwahl» durchzuführen. Die Wähler entscheiden sich schon im ersten Wahlgang für eine Präferenz der unterschiedlichen Kandidaten. Die Stichwahl wird überflüssig und trotzdem zählt jede Stimme.

Für dieses Modell wird sich Jörn Freynick als Landtagsabgeordneter in Düsseldorf mit dem Votum des Rats der Stadt Bornheim im Rücken einsetzen. Es mag zu kurzfristig für die Wahl 2020 sein, denn die Prüfung und Einführung dieses Systems ist kompliziert. Zur Kommunalwahl 2025 sollte die Ranglistenwahl aber eingeführt haben.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.