+

Stadtparteitag: Wahlen bei der FDP Bornheim

Zu ihrem turnusgemäßen Stadtparteitag haben sich die Mitglieder der FDP Bornheim im Landgasthaus Wieler getroffen. Auf der Tagesordnung standen neben einigen Formalitäten die regulären Neuwahlen des Vorstands der Bornheimer Freidemokraten. Bei den Wahlgängen setzten die Mitglieder auf Kontinuität und vor allem Geschlossenheit, denn alle Voten waren einstimmig: Jörn Freynick wurde als Vorsitzender wiedergewählt, sein Stellvertreter bleibt Stefan Klein.

Den einzigen Wechsel gab es auf der Position des Schatzmeisters: Hans-Martin Siebert nahm seinen 80. Geburtstag im Vorjahr zum Anlass, um das Amt nach 10 Jahren geordnet zu übergeben. Freynick dankte ihm im Namen aller Mitglieder dafür, dass er diese Position über eine so lange Zeit bekleidet hat: «Gerade in Wahlkampf-Jahren bedeutet dieses Amt durch die vielen Buchungen einiges an Arbeit. Dass die Kasse trotzdem immer bis auf den letzten Cent gestimmt hat, verdanken wir unserem Schatzmeister.» Zum Nachfolger Sieberts wurde Alexander Schüller gewählt, der in den letzten Jahren bereits als Kassenprüfer einen genauen Blick auf die Finanzen hatte.

Auch bei den Beisitzern im Vorstand bleibt die Riege unverändert: Emilia Danz, Annie Devos-Fielder und Matthias Kabon komplettieren das Team. In seinem politischen Rechenschaftsbericht betonte Freynick, dass man den Kommunalwahlkampf 2014 im Team gemeistert habe und auf die Erfolge stolz sein dürfe: «Wir haben trotz bundespolitischen Gegenwinds ein respektables Ergebnis geholt, in manchen Orten bis zu 30 Prozent der Stimmen eingefahren und so viele Kleinspenden von Bornheimer Bürgern sammeln können wie noch nie. Mit diesem Schwung gehen wir gemeinsam in das Jahr 2015!»

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.