+

Rewe in Waldorf: FDP für „maßvolle Erweiterung“

Die Entscheidung zur Erweiterung des Rewe-Supermarkts in Waldorf ist gefallen. Der Markt wird in den nächsten Jahren nicht nur modernisiert, sondern auch auf eine Fläche von 1.700 Quadratmetern plus Getränkemarkt vergrößert. Es entsteht somit der größte Nahversorger im Vorgebirge, was auch auf die anderen Märkte erhebliche Auswirkungen haben wird. Die FDP-Fraktion hat diese maximale Vergrößerung abgelehnt und sich dafür ausgesprochen, den Rewe-Markt in Waldorf zu modernisieren und maßvoll auf 1.300 Quadratmeter zu erweitern.

„Wir erkennen an, dass auch Rewe in Waldorf ein Recht darauf hat, den Standort als modernen Supermarkt umzugestalten. Die jetzt beschlossene Maximal-Lösung schießt allerdings über das Ziel hinaus, da sie dem Bornheimer Einzelhandelskonzept widerspricht, auf das sich bisher alle Kaufleute im Stadtgebiet verlassen konnten“, so Jörn Freynick, Ratsmitglied der FDP. Mit der großen Erweiterung des Rewe-Marktes in Waldorf werden Standorte wie Edeka Walberberg, Rewe Merten oder Edeka Bornheim in Schwierigkeiten geraten. Diese Position der FDP werde durch ein Gutachten der Stadtverwaltung untermauert, das erhebliche Umsatzeinbußen bei den anderen Märkten vorhersagt.

„Wir müssen als Rat die Interessen aller Supermärkte im Stadtgebiet berücksichtigen und vor allem verlässliche Rahmenbedingungen bieten. Wenn wir jedem Investor seine Maximal-Wünsche erfüllen, werden wir unserer Aufgabe nicht gerecht“, so Freynick abschließend.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.