+

„Nicht kleckern, sondern klotzen“

Mit einem Beschluss im November vergangenen Jahres hat sich der Jugendhilfeausschuss der Forderung der Fraktionen von CDU und FDP angeschlossen, sowohl in Hemmerich als auch in Dersdorf eine U3-Betreuung anzubieten. „Nun möchten wir pünktlich zu den Haushaltsberatungen noch einmal nach knapp einem Jahr auf die Dringlichkeit dieser Projekte aufmerksam machen, denn Kinder müssen besonders in ihren ersten Lebensjahren behutsam in ihrem gewohnten Umfeld aufwachsen können“, sagt der FDP-Fraktionsvorsitzende, Christian Koch. Daher fordern die Fraktionen von CDU und FDP nun gemeinsam den U3-Ausbau in Hemmerich möglichst schnell, spätestens aber zum Beginn des Kindergartenjahrs 2017/2018 umzusetzen. Ebenso sollen im Rahmen der kommenden Haushaltsberatungen neben den Mehrkosten des U3-Ausbaus in Dersdorfs auch ein möglicher Zeitplan für die Umsetzung dargestellt werden. „Beim U3-Ausbau heißt es jetzt: Nicht kleckern, sondern klotzen! Weitere Verzögerungen können wir uns bei diesem sensiblen und wichtigen Thema nicht leisten, wenn wir den Anforderungen einer modernen und wohnortnahen Kinderbetreuung gerecht werden wollen“, betont die CDU-Fraktionsvorsitzende, Petra Heller, die Dringlichkeit dieses Antrags. Die Beratungen hierzu finden am 22. September 2016 im Jugendhilfeausschuss statt.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.