+

Landtag verabschiedet Nachtragshaushalt mit 500 Mio Soforthilfen für die Kitas in NRW

Der Landtag NRW hat am 12.10.2017 einen Nachtragshaushalt beschlossen. Danach stellt die schwarz-gelbe Landesregierung kurzfristig den Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen insgesamt 500 Millionen Euro zur Verfügung. Emilia Gehrmann, FDP-Sprecherin im Bornheim Jugendhilfeausschuss, begrüßt die schnelle Hilfe der Landesregierung: «Auch bei uns in Bornheim sind die Kindertageseinrichtungen seit Jahren chronisch unterfinanziert, insbesondere für freie Träger wie Elterninitiativen ist das existenzbedrohend. Ich freue mich, dass Bornheim nun von den neuen Hilfen profitieren wird.»

Das auf dem Haushalt basierende Gesetze zur Rettung der Trägervielfalt von Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen wird im Familienministerium unter der Leitung des Bonner FDP-Politikers Joachim Stamp erarbeitet und voraussichtlich Mitte November durch den Landtag verabschiedet. Konkrete Summen für die Kitas stehen auch schon in Aussicht: «Mit Zuschüssen in Höhe von 1,5 Millionen Euro werden wir in Bornheim die Kinderbetreuung unterstützen können. Diese Summe hilft den freien Trägern und auch der Stadt Bornheim sehr», so Gehrmann.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.