+

FDP weiter für «kleine Lösung» beim EKZ Roisdorf

Angesichts der laufenden Debatte rund um die städtischen Grundstücke am geplanten Einkaufszentrum (EKZ) Roisdorf betont die FDP-Fraktion ihre klare Haltung zur Entwicklung des Gebiets. Die Liberalen wollen am Standort Roisdorf nur eine «kleine Lösung», um die Nahversorgung der Menschen in Roisdorf mit Lebensmitteln, Drogeriebedarf und einigen Randsortimenten zu sichern. Jeden Schritt in Richtung Groß-EKZ lehnt die FDP weiterhin kategorisch ab: «Wir stehen auch nach der Wahl zu dem, was wir im Wahlkampf versprochen haben», bekräftigt der Roisdorfer FDP-Ratsherr Mathias Kabon. Die FDP gehe nicht den «Lockangeboten» eines Investors, die im ersten Moment großzügig aussehen, auf den Leim.
Nach Ansicht der Liberalen gebe es auch mit dem neuen Angebot des Investors Sutorius keine Notwendigkeit, städtische Grundstücke «zu Dumping-Preisen zu verhökern», so Kabon weiter: «Herr Sutorius will nun weniger Grundstücke haben und ist im Vergleich zum ersten Angebot sogar bereit dafür einen leicht höheren Preis zahlen. Dennoch liegt der von ihm angebotenen Preis deutlich unter den Summen, die wir zum Beispiel von Neubürgern für Baugrundstücke abverlangen.» Die FDP wird diese Ungleichbehandlung auch weiterhin nicht akzeptieren und lehnt daher die Grundstücksverkäufe ab. Zusätzlich werden nun die Kosten eines notwendig werdenden Kreisverkehrs an der Siegesstraße durch ein Groß-EKZ komplett auf die Stadt abgewälzt.
«Bei diesem Deal gewinnt am Ende nur einer, und das sind nicht die Bürger. Die Stadt hat den finanziellen Schaden und die Bürger in Roisdorf die Mehrbelastung durch Verkehr und Lärm», kritisiert Kabon. Ein großes EKZ bleibe an dieser Stelle die falsche Alternative. Jeden Schritt in diese Richtung werde die FDP versuchen zu verhindern. «Wir sprechen uns dafür aus, dass das bestehende Gebäude endlich renoviert und sinnvoll erweitert wird, z.B um eine Drogerie. Einen weiteren Discounter oder Billig-Textilketten braucht Roisdorf an dieser Stelle ganz gewiss nicht», so Kabon.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.