+

FDP für Notfall-Ortungssystem im Wald

Die Bornheimer FDP-Fraktion macht sich für die Einrichtung eines Ortungssystems im Wald stark. Die Freidemokraten fordern in einem Antrag an den Hauptausschuss der Stadt, dass sich Bornheim an einem System des Rhein-Sieg-Kreises beteiligt, mit dem Helfer zielgerichtet ihre Einsatzstelle finden können. Das Modell des Kreises umfasst Schilder mit eindeutigen Koordinaten, die entlang der Waldwege aufgestellt werden. Muss ein Spaziergänger, Radfahrer oder Reiter per Handy Hilfe anfordern, kann er seinen Notruf mit Angabe des nächsten Schildes präzise lokalisieren lassen. Die Kreis-Leitstelle kann mit diesen Informationen Feuerwehr, Rettungsdienst oder Notarzt ohne Zeitverlust und aufwendige Suche an die Einsatzstelle führen.

«Wer im Wald den Notruf wählen muss, steht oft vor dem Problem, dass eine genaue Ortung schwierig ist: Die Mobilfunk-Positionierung funktioniert nur sehr grob. Wegenamen oder markante Punkte sind selten und in einer solchen Stresssituation sollten wir den Hilferuf so einfach wie möglich machen. Die vom Rhein-Sieg-Kreis vorgeschlagenen Schilder sind eine effektive Maßnahme, um bei der Suche nach der Einsatzstelle wertvolle Zeit zu sparen. Bei medizinischen Notfällen wie einem Herzinfarkt oder einem sich ausbreitenden Waldbrand zählt jede Minute», so der FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Koch. Seine Fraktion fordere daher, dass Bornheim dem Beispiel Lohmars und anderer Kreis-Kommunen folge und sich an diesem System beteilige.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.